++- RHYTHMICS percussion - Lessons / Jahresplan / Weekends Zürich




INDEX NEXT
  HOME
U N T E R R I C H T   /   B E R A T U N G

Spieltechniken, Timing, Phrasierung, Muster, Strukturen, Typen, Rhythmus-Sprache und Notation.

Grundrhythmen, Begleitungen, Rollen, Variationen, Abläufe, Signale, Breaks. Solo / Improvisation.


INSTRUMENTE

Afrodrums, Djembe und die dazugehörenden Basstrommeln: Kenkeni, Sangban + Dundum, Congas/Bongos, Timbales, Stock- + Sprechtrommeln, sowie die verschiedensten Kleinperkussionsinstrumente.  
Steelpercussion + Tenor-Pans (Steeldrum).
Ilimbas (Daumenklaviere), Dondo (Berimbao), Balafon + Marimba.
Televi oder Azogo (2 Kugeln je am Ende einer dicken Schnur) - und Chlefeli ...  

Djembe Afro Drums Talkindrums Trommeln Tanzania

BERATUNG

Wenn Du Dir noch nicht sicher bist, welches 'Dein' Instrument ist, bin ich gerne bereit, Dir in Einzellektionen die Möglichkeit zu bieten, verschiedenste Trommeln und Stile kennen zu lernen und auszuprobieren. Es stehen die verschiedensten Arten von Trommeln zur Verfügung, einzelne Instrumente können auch gemietet werden (25.-/Woche).  
Es ist mir wichtig, dass Du die für Dich richtige Entscheidung treffen kannst, und dass Du ein gutes Instrument hast - denn nur so wird es Dir Spass machen, Dich mit dem Instrument intensiv zu beschäftigen. Eine Trommel spielen zu lernen ist immer auch eine Anforderung an sich selbst, auch eine Auseinandersetzung mit sich selbst - sie wird Dir aber mit der Zeit mindestens so viel zurückgeben, wie Du in sie hinein gibst!  

EINZELUNTERRICHT (auch für Kinder und Jugendliche)

regelmässig wöchentlich, Lektionen à 45 Min.*, nachmittags und am frühen Abend, blockweise (7x): 490.-
(* zu zweit 60 Min., zu dritt 75 Min., 490.-/Pers. blockweise 7x - nur für Leute, die sich schon kennen).

Regelmässige 1-Stunden-Lektionen à 80.-, regelmässige Doppel-Lektionen (2x45 Min.) 120.-
Beginn jederzeit möglich. Normalerweise wird eine fixe Zeit pro Woche vereinbart - falls dies z.B. aus beruflichen Gründen nicht möglich ist, können individuelle Lösungen gefunden werden.

GRUPPEN (nur nach Ausschreibung, resp. bei entsprechenden Vorkenntnissen!)

regelmässig wöchentlich, 1 1/2 Stunden abends, 5 bis 7 Teiln., in Blöcken à 7x: 390.-
Für bestehende Gruppen / Schulen kann auch eine beschränkte Anzahl Unterrichtsstunden am Ort vereinbart werden:  
Daten, Themen und Kosten nach Absprache.

kleinGEDRUCKTES

Es gelten die Daten des Jahresplanes, Absagen müssen generell 1 Woche im voraus erfolgen - solche Lektionen können nach Absprache vor oder nachgeholt werden (z.B. Ferien ausserhalb der offiziellen Schulferien).  
Das Kursgeld für den ersten Block ist im Voraus einzuzahlen, nachher ist es jeweils spätestens auf das zweite Mal eines Blockes fällig - bar (mit Quittung) oder mit Einzahlungsschein.  
Erst nach einem ersten Block verlängert sich der Unterricht jeweils stillschweigend für weitere 7 Male. Eine ev. Beendigung ist dann nach 7x nach einer mündlichen Ankündigung möglich.



       UNTERRICHT 
2018 AKTUELLER JAHRESPLAN


       Block  A    :   Mo 15.01.18 - Sa 17.03.18   (Woche 03-11)   /   ausser   Mo 12.02.18 - Sa 24.02.18    (Woche 07+08)   2 Wo  Sportferien

       Block  B    :   Mo 19.03.18 - Sa 19.05.18   (Woche 12-20)   /   ausser   Mo 23.04.18 - Sa 05.05.18    (Woche 17+18)   2 Wo  Frühlingsferien

       Block  C    :   Mo 21.05.18 - Sa 07.07.18   (Woche 21-27)  

       Block  D    :   Mo 09.07.18 - Sa 22.12.18   (Woche 28-51)   /   ausser   Mo 16.07.18 - Sa 10.11.18    (Woche 29-45)    5 Wo  Sommerferien + 13 Wo Ostafrika



Kursgebühr: Fr. 490.- in Blöcken von 7x (Einstieg jederzeit möglich)


Kursort:
RHYTHMICS
MÜLLERSTR. 34 (Nähe Stauffacher)
8004 ZÜRICH
TEL: 044 / 241 15 16

Nuru           Momo
 
  Weitere Infos
und Anmeldung:
RHYTHMICS
PEO OERTLI-KASSIM
SONNENHOFSTR. 1
8952 SCHLIEREN
Tel.     044  /  730 37 37
oder   044  /  241 15 16

EMAIL
 
 
Ein amüsanter Feedback von Schülern und Schülerinnen einer 6.Klasse - die einen Einführungskurs besucht hatten:

ich möchte mich nochmals bedanken, es war echt super mit dem Trommeln!

Das Trommeln war sehr schön, und es war etwas Neues für mich. Ich habe noch nie getrommelt. Das war eine schöne Erfahrung, und ich würde es jederzeit nochmals machen. Ich habe auch etwas gelernt. Meine Hände taten weh, aber es war nicht so schlimm. Ich kanm immer aus dem Takt, aber dann habe ich es geschafft, länger drin zu bleiben. Ich kann immer noch trommeln, und ich versuche es immer wieder. Ich trommle auf dem Tisch, weil der Tisch auch so flach ist wie die Trommel. Es tönt anders, aber das macht mir nichts aus.

Es war schön mit Herrn Oertli zu sein, er ist ein netter Mensch und spielt auch gut Musik. Er hat uns auch beigebracht, wie man trommeln kann.

Als wir rein gekommen sind, haben wir nur Trommeln gesehen - grosse und kleine ... Dann hat er uns etwas vorgespielt, sehr schnell und schön, und dann hat er uns in Zeitlupe gezeigt, wie das Lied geht. Er hat uns einen schwierigen Rhythmus gezeigt, ein paar hatten es verstanden, ein paar nicht. Es war aber sehr schön, ich will 'nohmalkommen'.

Ich fand 'Sie ein guter Lehrer' - am meisten hat mich das Trommeln mit der Hand fasziniert. Es hat mir ein warmes Gefühl gegeben. Ich würde gerne nochmals kommen, um noch mehr zu lernen.

Es war schwer, die richtigen Handschläge zu machen. Und was mir nicht gefallen hat war, dass wir immer gerade sitzen mussten. Aber mit dem Trommeln konnte man schöne Musik machen.

Nachher hat Herr Oertli allein einen Rhythmus gemacht, aber sehr schnell. Er kann das 'huere guet'!

Mir hat das Trommeln gefallen, weil die Rhythmen schön getönt haben und die Trommeln sprechen. Als wir mit den Holzschlägern auf die Instrumente 'hauten', fing mir das Trommeln an zu gefallen.

Es hat sehr Sass gemacht, mit Ihnen zu trommeln. Wir hatten einen sehr schönen Beat. Ich und A. waren die Besten. Dann haben ich und G. uns an die Arbeit gemacht. Unsere Hände waren rot. Wir durften uns auch ausruhen.

Mir hat es gefallen, dass Alle mitgemacht haben und auch, dass ich etwas gelernt habe.

Es hatte sehr Spass gemacht, um es mal auszuprobieren, wie es ist. Und auch mit diesen Knaben hatte er zum Glück noch Geduld. Es war so schön, wenn Herr Oertli allein gespielt hat, hätte ich noch Salsa dazu tanzen können oder so ... Wir konnten nur mit den Congas spielen, denn wenn wir mit den grossen und lauten gespielt hätten, dann wären die Mieter des Hauses gekommen um zu reklamieren.

Wir waren froh, dass wir mit Ihnen ins Restaurant gehen durften. Das Lustige war der Rhythmus. Und wir alle danken Ihnen vielmals für alles, was wir mit Ihnen gemacht haben, und dass Sie sich für uns bemüht haben. Herzliche Grüsse.

 



INDEX PREV.

HOME
T R O M M E L - W E E K E N D S   I N   Z Ü R I C H

1x pro Block, an einem Samstag gegen Ende des Blocks - siehe Jahresplan weiter oben - wird in Zürich ein Weekend Workshop für AnfängerInnen und Mittlere durchgeführt:

Gedacht für Leute, die mal schnuppern wollen - und für solche, die bereits Stunden nehmen. Für solche, denen ein regelmässiger Unterricht zu viel ist, und für Ehemalige, die wieder einmal Altes aufwärmen möchten.
Du kannst mit einem vorbereiteten Rhythmus kommen, wir werden ihn in der Gruppe vorstellen, vielleicht nochmals erklären, spielen, begleiten, ausbauen - laufen lassen.

Weekend-Kurs Anfängerin


Samstag 11.30 - 18h (mit 2 Pausen)
Kursgebühr: Fr. 120.-   /  max. 6 Personen


Kursort:
RHYTHMICS
MÜLLERSTR. 34 (Nähe Stauffacher)
8004 ZÜRICH
Tel. 044 / 241 15 16 (730 37 37)

Anmeldung bitte frühzeitig. Wenn Du kein eigenes Instrument mitbringen kannst, solltest Du dies in der Anmeldung bitte vermerken, einige Trommeln stehen auch zur Verfügung.  

 
  Weitere Infos
und Anmeldung:
TROMMEL- WEEKENDS
PEO OERTLI-KASSIM
SONNENHOFSTR. 1
8952 SCHLIEREN
Tel.      044 / 730 37 37
oder    044 / 241 15 16 (Beantwworter) 

EMAIL
 


Falls Du in Deiner Region einen ähnlichen Kurs organisieren möchtest:
Du machst die Ausschreibung, findest einen geeigneten Kursort und bringst die Leute zusammen. Dafür kannst Du gratis am Kurs teilnehmen. Um Details und Wünsche zu besprechen, kontaktiere mich bitte direkt über  EMAIL

INDEX PREV.